Browsing Category

5 Punkte

5 Punkte, Allgemein, Jugendbuch, Rezension, Romance

Wolkenschloss

Nachdem ich gehört habe, dass der neue Roman von Kerstin Gier nun erhältlich ist, bin ich schnurstracks in den nächstgelegenen Buchladen gestiefelt und habe mir das Buch gekauft. Damit habe ich dann prompt all den guten „jetzt spare ich aber wirklich mal“-Vorsätzen die Stirn geboten. Aber Wolkenschloss ist einfach mal wieder ein wunderschön gestaltetes Buch, sehr kitschig, Lila und mit kleinen glänzenden Goldelementen. Da kann man nicht einfach so dran vorbei spazieren. Sollte ich mal Autor werden, möchte ich auch, dass meine Bücher so hübsch und kreativ umgesetzt werden. (Ich habe in den letzten Tagen übrigens auch ein Kerstin Gier Buch kaufen müssen, in dem sogar kleine Briefumschläge eingeklebt sind… aber das ist ein anderes Thema.) Continue Reading

5 Punkte, Allgemein, Fantasy, Fantasy, Hexen/Zauberer, Jugendbuch, Magie, Parallelwelten, Urban Fantasy, Young Adult

Die Seiten der Welt

Eine ganze Weile schon stand Die Seiten der Welt (erschienen beim Fischer FJB Verlag) von Kai Meyer unberührt in meinem Regal. Schön aussehen tun die Bücher ja auf jeden Fall. Nachdem ich mir dann endlich ein Herz gefasst und den ersten Band begonnen habe, waren plötzlich alle drei Bücher durchgelesen. Ich habe auch keine Idee, wie mir das passieren konnte. Continue Reading

5 Punkte, Allgemein, Geschichte, Politik, Rezension

Über das Verbrennen von Büchern

„Vor 80 Jahren, am 10. Mai 1933, wurden in Berlin unter der Aufsicht von Joseph Goebbels die Werke von zahlreichen deutschen Autoren ins Feuer geworfen. Nur ein einziger dieser Autoren war dabei persönlich anwesend. Es war Erich Kästner.“feuerpink

Das Buch enthält 4 Texte von Erich Kästner, in denen er über seine Eindrücke der Bücherverbrennung im Dritten Reich am 10. Mai 1933 und später 1965 in Düsseldorf berichtet. Die Texte sind sehr persönlich geschrieben und man hört deutlich die Wut und den Verdruss Kästners heraus. So nennt er Goebbels u.a. einen „personifizierten Minderwertigkeitskomplex“. Und das macht das Buch so lesenswert und interessant. Es handelt sich nicht um einen Sachtext, sondern einen recht emotionalen Augenzeugenbericht. Continue Reading