Allgemein, BookBox, Neu, Neuzugänge

Book Box Unboxing #01 – OwlCrate

Auf Instagram hat es vielleicht schon der ein oder andere gesehen: ich habe bei OwlCrate bestellt!

OwlCrate ist ein in den USA angesiedeltes Unternehmen, das monatlich Buchboxen zu verschiedenen Themenschwerpunkten unter die Leute bringt. Generell werden immer Bücher aus dem Young Adult Genre versendet, es gibt aber auch eine gesonderte Kinderbox. Der Inhalt einer ganz normalen QwlCrate Box ist meist ein Buch und zum Thema passende Goodies. Dabei waren auch schon viele bekannte und sehr interessante Bücher in den vergangenen OwlCrate Boxen, wie beispielsweise Caraval oder Before She Ignites. Was genau in den kommenden Boxen ist, bleibt allerdings bis zum Eintreffen des Päckchens ein Geheimnis. Jediglich das Thema wird vorher bekannt gegeben.

Wer sich einen Überblick über die vergangenen Boxen verschaffen möchte, kann das hier tun. Mit etwas Glück stehen einige der älteren Boxen auch noch immer zum Verkauf und sind sogar reduziert!

Denn ganz ehrlich, gerade für in Deutschland ansässige Buchliebhaber, sind OwlCrate Boxen nicht gerade billig. Daher habe ich auch eine der älteren, reduzierten Boxen gekauft und kein Abo abgeschlossen. Eigentlich funktioniert OwlCrate nämlich genau so: als monatliches Abo. Und es wäre auch wirklich super cool, jeden Monat mit einer neuen tollen Buchbox überrascht zu werden… aber als Student müsste man da wirklich ganz, ganz tief in die Tasche greifen. Meine Box war, zu dem Zeitpunkt als ich bestellt habe, auf 22,49 USD reduziert (Normalpreis 29,99 USD). Hinzu kam noch der Versand aus den USA nach Deutschland für 19,99 USD. Insgesamt hat mich die Buchbox also 42,48 USD gekostet. Umgerechnet 36,16€. Gar nicht mal so wenig, wenn man sich das jetzt monatlich vorstellt. Aber vom Inhalt wurde ich nicht enttäuscht (na gut, ich wusste ja auch schon was drin ist ).

Bestellt habe ich mir die März 2017 Box mit dem Titel Sailors, Ships & Seas. Da ich Piraten mega cool finde und das Buch aus der Box noch nicht habe, fand ich das ganz passend. In der Box enthalten war das Buch Daughter of the Pirate King von Tricia Levenseller, ein Brief sowie eine Autogrammkarte der Autorin, ein Piratenschiff-Küchenhandtuch, eine Halskette mit Steuerrad Anhänger, ein super niedlicher Notizblock, Washi Tape mit glänzendem Schuppenmotiv, ein Klebetattoo passend zum Piratenbuch, eine Karte zu dem Buch Song of the Current, eine Karte von OwlCrate passend zum Piratenthema, ein Pirateneulen Button und eine Karte mit kleiner Vorschau auf die Box des nächsten Monats. Alles sieht sehr hübsch und hochwertig aus. Die Kette ist natürlich Modeschmuck, aber trotzdem ganz schick. Einen genaueren Eindruck erhaltet ihr in dem Video, dass ich beim öffnen der Box gedreht habe:


Insgesamt kann ich OwlCrate guten Gewissens weiter empfehlen. Es ist zwar etwas teuer, aber die Möglichkeit alte Boxen (oft etwas günstiger) einzeln zu bestellen (Bezahlt werden kann u.a. mit PayPal) ist super um sich einen Eindruck zu verschaffen. Vielleicht ist ein 3-Monats-Abo ja auch eine tolle Geschenkidee, wenn man mit ein paar Freunden zusammen legt. Meine einzige Sorge bei einem monatlichen Abo wäre, dass ich gar nicht wüsste wohin mit den ganzen Goodies.

In Zukunft (immer wenn es mein Geldbeutel zulässt) möchte ich verschiedene Buchboxen, von unterschiedlichen Anbietern testen und vergleichen. Wem also OwlCrate wirklich etwas zu teuer ist, der findet vielleicht bei einem anderen Anbieter die richtige Buchbox für sich. Schließlich ist die Idee schon längst nach Deutschland über geschwappt. Eine Übersicht aller mir bekannter Buchboxen findet ihr hier.

Previous Post

3 Comments

  • Reply between2chapters.blogspot.de 29. November 2017 at 11:09

    Mimimi, ich will auch eine haben!
    Ich sollte mir einfach mal eine bestellen, das würde das Problem lösen

    • Reply Sarah 30. November 2017 at 17:15

      Ich bin auch Ewigkeiten drum herum geschlichen.

  • Reply Friedelchen 9. Dezember 2017 at 22:19

    Danke für den Einblick! Mir selbst sind die Boxen zu teuer, das Drumherum finde ich zwar teilweise ganz cool, aber wie du schon sagst bei einem Abo, wohin mit dem ganzen Zeug? Daughter of the Pirate King habe ich tatsächlich schon auf meiner Wunschliste, erzähl also gerne mal, wie du das Buch fandest.

  • Kommentar verfassen